Energie vor Ort

Startschuss für den Einstieg in den Betriebszweig Biogas war die Novellierung des Erneuerbaren Energie Gesetzes (EEG) im Sommer 2004, das erstmals durch den Nawaro-Bonus den Anbau von nachwachsenden Rohstoffen für die Biogaserzeugung honorierte. Im Herbst 2004 begann die Planung der 350 kWel. Anlage, knapp ein Jahr später ging die erste Biogasanlage im Landkreis Peine ans Netz. Heute hat unsere Biogasanlage eine Leistung von 2.716 kW Strom erreicht und versorgt 70 Haushalte in Bierbergen mit Wärme. Die Stromerzeugung wird flexibel gesteuert und ergänzt die anderen regenerativen Energiequellen Wind und Sonne sowie den schwankenden Strombedarf optimal. Für die Energieerzeugung wurden drei Blockheizkraftwerke installiert, wobei sich ein Satelliten-Blockheizkraftwerk in Bierbergen befindet. 

Die für die Biogasanlage benötigten Rohstoffe werden von Landwirten aus der Region geliefert. Insgesamt werden pro Jahr 30.000 t Mais, 2.000 t Zuckerrüben und 2.000 t Rindermist zur Energieerzeugung genutzt, dazu werden 550 ha Anbaufläche benötigt. Nach Aufschluss der eigesetzten Rohstoffe in den Fermentern der Biogasanlage entsteht als Gärrest ein flüssiger organischer Dünger, der im Nährstoffäquivalent an die Landwirte zurück gegeben wird, die die Rohstoffe für die Biogasanlage geliefert haben. Es entsteht ein geschlossener Nährstoffkreislauf und somit eine sehr nachhaltige Produktion. Diese Eigenschaft macht die Rohstofferzeugung unabhängiger vom Preisniveau für Vorleistungen, da kaum Düngemittel zugekauft werden müssen.

Die EnerGas Bierbergen GmbH & Co.KG ist damit Bindeglied zwischen landwirtschaftlicher Rohstoffproduktion und dem Energiemarkt. Stabile Erlöse und gesenkte Vorleistungsaufwendungen machen uns zu einem akzeptierten Handelspartner im regionalen Agribusiness.

Zeitliche Entwicklung

2005: Bau einer Nawaro-Biogasanlage mit 350 KW elektrischer Leistung, Peripherie für 1 MW, Siloanlage für ca. 15.000 t Silage

2007: Gründung der EnerGas Service GmbH als Gesellschaft für die Betriebsführung der Biogasanlage, Dienstleistungen für Maisanbauer und Bauausführung

2009: Erweiterung der Biogasanlage auf 1,1 MW

2011: Bau einer 1,8 km langen Gasleitung nach Bierbergen, Inbetriebnahme des Satelliten BHKWs in Bierbergen, Leistung der Biogasanlage 1,8 MW

2013: Bau eines Nahwärmenetzes in Bierbergen sowie Erweiterung der vorhandenen Containertrocknungsplätze für Holzhackschnitzel und Brennholz

2014: Fertigstellung des Nahwärmenetzes, Erweiterung der Motorleistung auf 2,716 MW für den Einstieg in die bedarfsgerechte Stromerzeugung