Zucht und Aufzucht

Wir züchten langlebige und gesunde Holstein-Frisian Kühe, die auf unserem Betrieb geboren und aufgezogen werden.

Für die trockenstehenden Kühe (die Tiere werden ca. 6-8 Wochen vor der Geburt nicht mehr gemolken) wurde ein separater Bereich in unserem Multifunktionsstall geschaffen. Hier stehen Strohflächen zur Verfügung, die dem Einzeltier noch mehr Platz zum Liegen und Ausruhen geben. Während der Zeit des Trockenstehens erhalten die Kühe eine speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Futterration, um sie optimal auf die anstehnde Kalbung vorzubereiten.

Für die Abkalbung steht den tragenden Kühen eine Einzelbox zur Verfügung. Hier ist genug Platz, um in Ruhe das Kalb zur Welt zu bringen. In der Regel verläuft die Geburt eines Kälbchens unproblematisch und ohne menschliche Hilfe. Eine Beobachtung des Geburtsfortschritts findet in regelmäßigen Abständen statt, so dass Geburtshilfe bei Komplikationen jeder Zeit geleistet werden kann. Nach der Kalbung verbleiben die Kühe weiter in diesem sogenannten Transitbereich bis sie sich vollständig von der Geburt erholt haben und fit sind, in die Herde zurück zu kehren. Hier ist auch Platz für kranke Tiere.

Des Weiteren werden im Multifunktionsstall Kälber- und Jungrinder aufgezogen. Ein Großteil unserer weiblichen Nachzucht verbringt den Sommer auf der Weide.

Die Kälber beginnen Ihren Lebensweg bei uns in sogenannten Kälberiglus, die ihnen ein angenehmes und infektionsarmes Klima bieten. Ab der 3. Woche werden sie in Gruppen gehalten.